Deutsch

Anti Aging info

Anti Aging info

Vitanatural
Male Sexual Enhancer - Oral Spray 60ml  € 70.00    € 35.50
5 stars

Male Sexual Enhancer - Oral Spray 60ml  € 79.00    € 49.90
5 stars

Male Sexual Enhancer - Oral Spray 60ml  € 79.00    € 34.90
4 stars

Male Sexual Enhancer - Oral Spray 60ml  € 0.00    € 0.00
 

Male Sexual Enhancer - Oral Spray 60ml  € 70.00    € 49.90
5 stars


WAS IST ANTI AGING ?.

Der Begriff Anti-Aging, auch Altershemmung, ist eine Bezeichnung für Maßnahmen, die zum Ziel haben, die biologische Alterung der Menschen hinauszuzögern, die Lebensqualität im Alter möglichst lange auf hohem Niveau zu erhalten und auch das Leben insgesamt zu verlängern. Verwendet wird dieser Begriff in der Medizin, von Ernährungswissenschaftlern, der

Nahrungsergänzungsmittelindustrie, von Kosmetikherstellern und auch teilweise im Zusammenhang mit Schönheitsoperationen. Anti-Aging ist ein beliebter Marketingbegriff.

Anti Aging und Altersforschung/Biogerontologie 

Wenn wir nicht so altern würden, wie wir es zur Zeit tun, würden wir nach Meinung von D. Pearson/S. Shaw durchschnittlich etwa 800 Jahre leben, nach Meinung von RM Ness/GC Williams etwa 690 Jahre. Unsere Lebensspanne wäre nur durch Unfälle, Fremd- oder Selbsttötung und Krankheiten begrenzt. Die durchschnittliche Lebenserwartung (LE) hat sich zwar in der letzten Zeit in den Ländern der ersten Welt deutlich erhöht, das maximal erreichbare Lebensalter scheint dagegen seit sehr langer Zeit konstant bei etwa 120 Jahre (bis 122 Jahre) zu liegen, ohne dass abzusehen ist, dass dieser Wert in Zukunft durch Anti-Aging-Maßnahmen beeinflussbar sein wird, da er offenbar genetisch determiniert ist.

Wissenschaftler der Biogerontologie sind überzeugt, dass der Prozess des körperlichen Alterns gleichzeitig durch mehrere Faktoren bedingt ist, von denen sich nur wenige bedingt beeinflussen lassen. Unterschieden werden prinzipiell   a)-Programmtheorien, genetische Ursachen    b) -Alterung durch Lebensstil und Umwelteinflüsse    c)-Biochemische Alterung/Abnutzungstheorien 
d)-Hormonelle Alterung

Anti Aging Forschung

Die Altersforscher gehen nach aktuellem Wissensstand davon aus, dass Menschen im Idealfall etwa 120 Jahre alt werden können. Bekanntlich erreichen sehr wenige tatsächlich dieses Alter. Ein Ziel der Forschung ist es, die Bedingungen zu ergründen, die das Erreichen eines sehr hohen Lebensalters fördern. Seit 1976 gibt es daher Untersuchungen der Nationalen Gesundheitsinstitute der USA und des japanischen Gesundheitsministeriums auf der Insel Okinawa, auf der überdurchschnittlich viele Menschen leben, die mindestens 100 Jahre alt sind, nämlich rund 600 bei insgesamt 1,3 Millionen Bewohnern. Okinawa ist die ärmste Präfektur Japans, die Menschen leben vor allem vom Fischfang.

Relativ viele Hochbetagte leben aber auch auf Sardinien und in Neuschottland. In den Mittelmeerländern ist die Rate der Zivilisationskrankheiten niedriger als im übrigen Mitteleuropa. Bis heute hält sich auch das Gerücht, dass das Volk der Hunza besonders langlebig sei. Diese Annahme ist jedoch wissenschaftlich widerlegt, zu dieser Theorie ist es vermutlich durch reine Schätzung auf Grund des Aussehens älterer Menschen dieser Volksgruppe gekommen.

Anti aging Studien 

Der Nachweis einer tatsächlichen Lebensverlängerung ist schwer zu führen. Man braucht dazu große Vergleichsgruppen, die randomisiert prospektiv und am besten doppelblind mit verschiedenen Substanzen behandelt werden. Nach etwa 5 - 10 Jahren vergleicht man die Sterblichkeit.

Obwohl der Markt für Anti-Aging-Mittel, insbesondere Hormone, Vitamine und Spurenelemente, wächst, konnte nach diesen strengen Kriterien die Wirksamkeit nicht sichergestellt werden. Bei der Vermeidung von Herzinfarkten waren beispielsweise die sogenannten Antioxidantien Vitamin E und C in großen Studien wie der englischen Heart Protection Study unwirksam. Andererseits zeigte Folsäure, ein Vitamin der B-Gruppe, bei mehreren Studien eine gute Wirkung gegen Kreislauferkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall

Anti-Aging-Hormon Melatonin

Zu den Anti-Aging-Hormonen gehört das [[Melatonin]], das in der [[Zirbeldrüse]] produziert wird und den menschlichen Schlaf-Wach-Rhythmus steuert. Die körpereigene Produktion lässt im Alter nach, was unter anderem zu [[Schlafstörung]]en führen kann. Die Hypothese, dass Melatonin einen Anti-Aging-Effekt beim Menschen zeigen könnte, gehen zum einen auf die Schweizer Forscher Maestroni und Pierpaoli zurück, andererseits auf den US-amerikanischen Forscher Russell J. Reiter. In den Studien von Maestroni und Pierpaoli an Ratten wurden später schwerwiegende technische Mängel entdeckt.

In den USA gelten Melatoninpräparate als „Wundermittel“ und sind frei im Handel erhältlich

Anti-Aging-Hormon Dhea

Dhea steuert die Produktion von GeschlechtsHormonen bei Männern und Frauen. Die Konzentration von DHEA im Körper sinkt im Alter drastisch. Anti Aging-Mediziner postulieren, dass eine Einnahme der Substanz positive Auswirkungen auf die Muskelmasse habe, die Haut straffer werde und sich das Gedächtnis verbessere. Auch zur positiven Wirkung der DHEA-Substitution gibt es keine verlässlichen wissenschaftlichen Studien. Es gibt Hinweise auf eine mögliche Begünstigung von [[Tumor]]en, doch wird dies von anderer Seite bestritten, unter anderem von der ''German Society of Anti-Aging-Medicine'' (GSAAM).

Als Einzelsubstanz ist DHEA in Deutschland bislang nicht zugelassen, sie ist jedoch in Präparaten zur Behandlung von Frauen in den [[Wechseljahre]]n enthalten. Die GSAAM betont auf ihrer Website: "''In den pharmazeutischen Prüfberichten des Bundesamtes für pharmakologische Sicherheit ist keine einzige Nebenwirkung berichtet worden, weder im onkologischen noch im metabolen oder kardiologischen Bereich.''"

Anti-Aging-WachstumsHormone

WachstumsHormone Seit der 1990 publizierten Studie von Rudman et al.{{cite journal | author=Rudman, D. et al. | title=Effects of human growth Hormone on men over 60 years old | journal=New England Journal of Medicine | year=1990 | pages= 1–6 | issue=323 }} gilt Wachstumshormon HGH als besonders wirksames Anti-Aging-Mittel. Die Anhänger werben mit Aussagen wie Fettabbau, Hautgeneration, Prävention von [[Diabetes mellitus]], Verbesserung des [[Stoffwechsel]]s und eben verzögertes Altern. Auch die Bildung von WachstumsHormonen lässt im Laufe des Lebens kontinuierlich nach.

Kritiker warnen jedoch vor unkalkulierbaren Risiken. Der Altersforscher Christoph Bamberger weist darauf hin, dass Tierversuche gezeigt haben, dass die Gabe von WachstumsHormonen Krebs begünstigt, da die Substanz generell alle Zellen zum Wachstum anregt, also auch möglicherweise vorhandene "schlafende" Krebszellen.

Anti-Aging und Kosmetik

Sichtbares äußeres Zeichen des Alterns ist die Hautalterung, die etwa ab dem 25. Lebensjahr einsetzt und irgendwann vor allem in Form von Falten sichtbar wird.

Der Begriff Anti-Aging ist nicht gesetzlich geschützt, kann also beliebig benutzt werden.

Anti-Aging Tipps

 

  • Trinken Sie Alkohol in Maßen
  • High Tech Anti-Aging
  • Schützen Sie sich vor übermäßiger Sonne
  • Geben Sie das Rauchen auf
  • Anti-Oxidanten, wie Vitamine und Anti Aging Produkte
  • Bewegen Sie sich
  • Schlafen Sie gut und ausreichend